Nutzen und Zierde: Der Bauerngarten von Familie Paul Aeschlimann in Waldhaus im Emmental. Foto: Heinz Dieter Finck

Veranstaltungen

19.10. bis 21.12.2017   |  Basler Botanische Gesellschaft BBG Ökologie und Vegetation der Erde Botanische Abendkolloquien
Jeweils donnerstags ab 18:15 Uhr finden im Hörsaal 120 im Kollegiengebäude der Universiät Basel öffentliche Vorträge statt.

19.10.2017
Bedrohte Artenvielfalt in den Tropen am Beispiel der Blütentange in Brasilien

26.10.2017
Anpassung und Vielfalt von Blüten und Blütenständen bei unterschiedlichen Umweltbedingungen

09.11.2017
Die Multiplikation der Vielfalt - Pflanzen, Koevolution und Bestäubergemeinschaften

23.11.2017
Juwelen in freier Natur - Päonien am Wildstandort

30.11.2017
Von der Halbwüste zum Regenwald - ein Querschnitt durch die Kaukasusregion

07.12.2017
Die endemische Pflanzenvielfalt der Galapagosinseln, über Tiere, die von ihr abhängig sind und ihre Gefährdung durch invasive Arten

21.12.2017
Die Schweizer Flora im Klimawandel - Neue Erkenntnisse durch Isotopenanalysen der Herbarien Basel


› www.botges.ch
30.11. bis 16.01.2018   |  ABAP Arbeitsgruppe Berner Architektinnen und Planerinnen Frauen planen und bauen Ausstellung
Eine bernische Planungs- und Architekturgeschichte mit Beiträgen von
Marie Bärtschi - Marie Claude Bétrix - Barbara Beyeler - Laurence Bonsma-Reist - Marianne Burkhalter - Stéphanie Cantalou - Tatiana Decoppet - Ursula Egger - Lisa Freiburghaus - Beatrice Friedli - Regina Gonthier - Sonja Grandjean - Madeleine Grimm - Mariann Grunder - Jeannnette Gygax - Simone Hänggi - Yvonne Hausammann - Trix Haussmann - Chi Chain Hermann-Chong - Valérie Jomini - Iris Kaufmann - Lilly Keller - Evelyne Lang Jakob - Elisabeth Langsch - Manuela Legnazzi - Susanne Muller - Marie-Jeanne Neuhaus - Meret Oppenheim - Magdalena Rausser - Gret Reinhard - Denise Roth-Zeltner - Claire Rufer-Eckmann - Sabine Schärrer - Sylvia Schenk - Irene Schubiger - Barbara Schudel - Ursula Staub-Feller - Jutta Strasser - Ursula Stücheli - Anna Suter - Gisela Vollmer - Sibylla Walpen - Véronique Zussau

› www.architekturforum-bern.ch
05.12. bis 07.01.2018   |  Hochparterre Die Besten 2017 Ausstellung
Wer hat das beste Projekt in Architektur, Design und Landschaftsarchitektur eingereicht? Eine unabhängige Jury wählte Projekte aus, die im letzten Jahr in der Schweiz entstanden sind. Eine Präsentation der prämierten Projekte ist bis am 7. Januar 2018 in der Eingangshalle Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, Zürich, zu sehen.

› www.hochparterre.ch
11.01. bis 04.02.2018   |  Grün Stadt Zürich und ZHAW Orte der Ruhe in der Stadt Ausstellung
Zu einer lebendigen, lebenswerten Stadt gehören ruhige Orte und Orte, an die man sich im hektischen Alltag zurückziehen und wo man sich erholen kann.
Orte der Ruhe müssen nicht still und ohne Aktivität sein. Sie bieten Raum, um miteinander ins Gespräch zu kommen, um «einfach mal da zu sitzen», Raum zur Musse, zum Nachdenken und Sinnieren.
Wie sehen solche Orte aus? Welche Eigenschaften haben sie? Was wünschen sich Bewohnerinnen und Bewohner? Studierende der ZHAW haben dazu Freiräume in der Stadt erkundet, Bewohnerinnen und Bewohner befragt und präsentieren ihre Ergebnisse in Bildern, Texten und mit einer Klanginstallation.

Bitte beachten Sie auch das Rahmenprogramm mit Veranstaltungen über den Mittag oder am Abend.

› www.stadt-zuerich.ch
06.03. bis 11.03.2018   |  Aargauer Kunsthaus Blumen für die Kunst Florale Interpretationen von Werken aus der Sammlung
In der Ausstellung Blumen für die Kunst werden herausragende Schweizer Meisterfloristinnen und -floristen sowie Jungtalente eingeladen, Kunstwerke mit ihren floralen Kreationen zu interpretieren. Bespielt werden ausgewählte Werke aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses sowie ganze Werkgruppen der Sonderausstellung «Blinde Passagiere».
Die einwöchige Ausstellung, die bereits zum fünften Mal exklusiv im Aargauer Kunsthaus stattfindet, breitet sich vom Obergeschoss bis in die grosszügigen Räume des Erdgeschosses aus. Ein vielfältiges Vermittlungsprogramm ermöglicht einen Einblick in die wechselseitigen Beziehungen zwischen Blumen und Kunst.
Künstlerinnen und Floristen begegnen sich in Gesprächsveranstaltungen und erläutern die Wechselwirkungen zwischen den beiden Disziplinen. Workshops und Führungen mit Floristinnen und Kunsthistorikerinnen ermöglichen eine spannende Vertiefung des Dialogs zwischen Blumen und Kunst. Das Blumen-Bistro auf dem Dach des Hauses lädt ein zu Pausen und Gaumenfreuden im Zeichen des Frühlings.

› www.aargauerkunsthaus.ch
«   1   2   »
Werden Sie Mitglied! Hier melden Sie sich an
› mehr
Topiaria Helvetica 2017 Querbeet | Entdeckungen und Lehrreiches aus der Gartenwelt
› mehr